Geoökologie - Master of Science

Landschaftsökologie

Programmverantwortlicher / Ansprechpartner: Prof. Dr. Thomas Koellner

Die Landschaftsökologie beschäftigt sich mit der Funktion von landschaftsbezogenen Umweltsystemen. Hierbei ist insbesonders die Interaktion zwischen Lithosphäre, Hydrosphäre, Biosphäre und Atmosphäre unter natürlichen und anthropogen gestörten Bedingungen von Interesse. Zur Analyse von Ökosystemen im Hinblick auf die Verfügbarkeit von Ressourcen und Dienstleistungen für den Menschen werden Modellierungsansätze und Bewertungsmethoden eingeführt.

Folgende Lehrstühle und Abteilungen vertreten diese Spezialisierung:

  1. Agrarökosystemforschung
  2. Biogeographie
  3. Biogeographische Modellierung
  4. Ecological Services
  5. Geologie
  6. Geomorphologie
  7. Klimatologie
  8. Ökologische Modellbildung
  9. Störungsökologie

 Beispiel eines Stundenplans für ein "Landschaftsökologie intensiv" Master-Studium

Die folgende Beschreibung einer möglichen Belegung von Lehrveranstaltungen in den Semestern 1 bis 3 ist eine Zusammenstellung von Spezialisierungs-, Nebenfach- und frei wählbaren Modulen mit einer maximalen Ausschöpfung der Angebote aus den in der Landschaftsökologie vertretenen Fachrichtungen. Für Alternativen in der Zusammenstellung von Nebenfach- und frei wählbaren Modulen mit stärkerem Schwerpunkt auf Angeboten auch aus den anderen beiden Studienrichtungen Umweltphysik und Biogeochemie lesen Sie bitte das Modulhandbuch.

1. Semester

Im ersten Semester  wählen Sie im Rahmen von FM3 aus den folgenden Veranstaltungen 4 aus und bekommen dafür 4*3 LP (insgesamt 12 LP):

LV-Nr. Art Fachgebiet
Titel
LNW
LP
FM3.1 V/Ü/S Geomorphologie Relief–Klima–Mensch in Raum und Zeit sP/mP/Präs/Bericht  3
FM3.2 V/Ü/S Klimatologie Aktuelle Fragen dder Klimatologie und Klimaökologie sP/mP/Präs/Bericht  3
FM3.3 V/S Biogeographie Progress in Biogeography sP/mP/Präs/Bericht  3
FM3.4 V/Ü Biogeographische
Modellierung
Spatial Ecology sP/mP/Präs/Bericht  3
FM3.5 V/Ü Störungsökologie Research Frontiers in Disturbance Ecology sP/mP/Präs/Bericht  3
FM3.6 V/Ü Ecological Services Ecosystem Services sP/mP/Präs/Bericht  3

FM3.7

V/Ü

Ecological Services

Land Use Policies, Markets and Ecosystems

sP/mP/Präs/Bericht

 3

 

         

Zusätzlich können Sie als Individuelles Fachmodul (FM4) z.B. zwei der unter FM3 nicht gewählten Lehrveranstaltungen (2 * 3 LP) sowie eine weitere Lehrveranstaltung aus den Fachmodulen FM1 oder FM2 (1* 3 LP) belegen (insgesamt 9 LP).

Im Ergänzungsmodul (FM5) können Sie sich aus dem gesamten Lehrangebot der Universität ein frei wählbares Modul zusammenstellen (9 LP).

2. Semester

Innerhalb des Modul PM3 Landschaftsökologie (10 LP) müssen aus den angebotenen Veranstaltungen (PM3.1-3.5) insgesamt 6 LP gewählt werden.  Alternativ zu den Veranstaltungen PM3.1-3.5 kann die Science School PM3.7 gewählt werden. Das Projektseminar PM3.6 zu 4 LP ist für alle verpflichtend. 

LV-Nr. Art
Fachgebiet
 Titel LNW 
LP

PM3.1

V/S2

Agrarökologie & Bodenphysik

Global Change and Agroecosystems

sP/mP/Präs/Bericht

 3

PM3.2

V/S2

Geomorphologie

Geomorphologische Zonen der Erde

sP/mP/Präs/Bericht

 3

PM3.3

V2

Klimatologie

Ecological Climatology

sP/mP/Präs/Bericht

 3

PM3.4

V/S2

Ökologische Modellbildung, Ecological Services 

Anthropogene Beeinflussung von Ökosystemen

sP/mP/Präs/Bericht

 3

PM3.5

V/Ü2 

Störungsökologie

Natural Risks and Hazards

sP/mP/Präs/Bericht

 3 

PM3.6 S2 Alle Fachgebiete  Projektseminar Landschaftsökologie  sP/mP/Präs/Bericht  4
           
PM3.7 V/Ü6 Biogeographie, Störungsökologie Science School in Geoecological Patterns and Processes sP/mP/Präs/Bericht  6
           

An dem Projektseminar zur "Landschaftsökologie" beteiligen sich alle genannten Fachgebiete.

Im Rahmen des Programmmoduls Nebenfach (PM4) können Sie zusätzliche Veranstaltungen aus den Programmmodulen PM1 und PM2 (insgesamt 6 LP) wählen.

Im Programmmodul Praktische Übungen (PM5) stehen Ihnen in der Landschaftsökologie eine Reihe von Veranstaltungen (insgesamt 5LP zu belegen) zur Verfügung (siehe weitere Details zu Veranstaltungen in der PM5-Liste auf der Seite der Ordnungen und des Modulhandbuchs):

LV-Nr. Art
Fachgebiet
 Titel LNW
LP
PM5.2  V/Ü2 & E Ökologisch-Botanischer Garten
Waldökologie und Forstwirtschaft
sP 5
PM5.4  V2 & Ü/P2 Störungsökologie, Biogeografie Advanced Vegetation Science sP 5
PM5.7  Ü2 & S2 Biogeografie Spezielle Vegetationskunde Ber
PM5.8 
S/V2 & Ü2 Biogeografie Biodiversitätsforschung Ber 5
PM5.10
V/Ü4 Störungsökologie Biodiversity and Ecosystem Functioning sP
PM5.20 V/Ü2 Kartografie Geo-Informationssysteme für Umweltwissenschaften Präs/Ber/ ÜA 3
PM5.21 Ü2 Kartografie Fernerkundung sP
PM5.22 Ü2 Ecological Sevices Ecosystem Services Assessment of Landscapes Ber
PM5.30 V/Ü4 Ecological Services

Modeling Ecosystem Functions with the Soiland Water Assessment Tool (SWAT)

Präs/Ber 3
PM5.34 V/Ü2 Ecological Services Umweltverträglichkeitsprüfung Präs/Ber 3
PM5.28 Ü2 Klimatologie Ecological Climatology

mP/sP/Präs/Ber

 
3

Im frei wählbaren Ergänzungsmodul PM6 können Sie beispielsweise eine weitere Veranstaltung aus PM1 oder PM2 und eine weitere Veranstaltung aus PM5 belegen (insgesamt 9 LP).

3. Semester

Im dritten Semester ist das Modul Wissenschaftliches Arbeiten (GM1) für alle verpflichtend. Das Modul Vorbereitung der Masterarbeit (GM2) wird bereits an dem Lehrstuhl oder der Abteilung durchgeführt, in dessen/deren Fachrichtung die Masterarbeit erstellt werden soll.

Im Rahmen der Spezialisierungsmodule GM3 können Sie die für die Landschaftsökologie angebotenen Veranstaltungen sinnvollerweise im Bereich der gewählten Masterarbeit belegen, (10 LP). Weitere Details finden Sie in der aktuelle GM3-Liste auf der Seite der Ordnungen und des Modulhandbuchs.

LV-Nr. Art
Fachgebiet
 Titel LNW
LP
GM3.4 S2 & S2
Biogeografie
Angewandte Biogeografie Ber/Präs 5
GM3.5 V/Ü2 & S2 Biogeografie
Multivariate Methoden in der Vegetationskunde
Ber/Präs 5
GM3.30  Ü2 Biogeografie Modelling of SpatialEcological Processes Präs/Ber
 
Präs/Ber 3
GM3.6 V2 & S2 Störungsökologie Disturbance Ecology Präs/Ber 5
GM3.21 V/Ü2 & S1 Ökologische Modellbildung Statistische Datenanalyse mit R sP/mP/ÜA/P räs/Ber 5
GM3.24 V2 & S3 Mikrometeorologie, Ecological Services Drivers and Consequences of Land Use and Land Cover Change  
Ber/Präs
5
GM3.30 Ü2 Ecological Services Impact Assessment of Markets and Policies on Land Use and Ecosystem Services Präs/Ber 3
GM 3.40  Ü2 Ecological Services Spatial Statistics and Visualization with R  Präs/Ber
GM3.35   Geomorphologie Luminescence dating
 

sP/mP/ÜA/Präs/Ber 

 3
GM3.36   Geomorphologie Environmental Magnetism sP/mP/ÜA/Präs/Ber  3
           

Als Vertiefungsmodul (GM4) sind weitere 2 Module (z.B. auch aus GM3) frei wählbar (10 LP).

Weiter Informationen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Aktuelle Termine
Studium:
Sa. 19.01.2019
Absolventenfeier Geoökologie 2018/19
Supported by BayCEER

Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen