Geoökologie - Master of Science

Angebotene Masterarbeit

Wann haben Pflanzen Trockenstress?

Betreuer: Christina Bogner, Eun-Young Jung, Bettina Engelbrecht

Analyse von bodenhydrologischen Zeitreihen und Ableiten von Stressindikatoren

Pflanzen reagieren unterschiedlich auf Trockenstress. Jedoch gibt es bei der Definition von Trockenstress keinen Konsens. Im Rahmen der Biodiversitätsexploratorien wurden Zeitreihen des Bodenwassergehalts gemessen. Wir möchten daraus das Matrixpotential ableiten und bestimmen, wann tatsächlich extrem trockene Bedingungen vorliegen. Dazu suchen wir eine(n) motivierte(n) Masterstudierende(n), die/der sowohl an Datenanalyse als auch an Laborarbeit Freude hat.

Mögliche Fragestellungen bei dieser Arbeit sind:

1. Unterschiedet sich die Dynamik des Bodenwassergehalts zwischen den Exploratorien und den verschiedenen Landnutzungen?

2. Wie lassen sich die Bodenwassergehalte (mit einem geringen Modellaufwand) in Matrixpotential übersetzten?

3. Welche Grenzwerte kennzeichnen extrem trockene Bedingungen für verschiedene Pflanzenarten?

Voraussetzungen: Spaß an interdisziplinären Themen, Freude an Laborarbeit und Datenanalyse, Kurs Zeitreihenanalyse, gesicherter Umgang mit R