Geoökologie - Bachelor of Science

Häufig gestellte Fragen zum Berufspraktikum

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen. Diese ersetzt nicht die Praktikumsordnung und ist unverbindlich!

Wo kann ich mein Praktikum machen?

Beim Verband für Geoökologie in Deutschland (VGöD, Sitz in Bayreuth) liegt eine zentrale Liste von Stellen, die Praktika für Geoökologen anbieten. Empfehlungen für weitere Stellen, bei denen Praktika möglich sind, sind teilweise den Internetseiten der Abteilungen und Lehrstühle zu entnehmen (vgl. Biogeografie, Mikrometeorologie). Auch die Lehrstühle und Abteilungen ohne Liste im Netz geben gerne Auskunft. Es wird empfolen, die bestehenden Kontakte der Abteilungen und Lehrstühle zu nutzen. top

Wann kann ich das Praktikum machen?

Das Berufspraktikum kann in den vorlesungsfreien Zeiten erfolgen. Vor Beginn (im Anhang der PO: Abschluss!) der Bachelorarbeit muss die Ableistung des Praktikums nachgewiesen sein. top

Kann ich mir ein früheres Praktikum anrechnen lassen?

Nein, das Praktikum kann nur bei Immatrikulation an der Universität Bayreuth erfolgen und ihm muss vorher vom Prüfungsausschuss zugestimmt werden. Einzige Ausnahme: Das Praktikum ist im Auslandsstudium als Teil des dortigen Studiums gelaufen. Siehe: Kann ich ein Praktikum während eines Auslandsstudiums machen?

Wie lange muss das Praktikum dauern?

4-6 Wochen am Stück. top

Bis wann muss ich die Zustimmung zum Praktikum bei der Uni beantragen?

Bis spätestens 6 Wochen VOR Antritt des Praktikums muss der Antrag auf Zustimmung beim Ansprechpartner für die Betriebspraktika (Vorsitz Prüfungsausschuss) liegen. top

Was muss ich beim Antrag beachten?

Bis spätestens 6 Wochen vor Antritt des Praktikums müssen zwei Dinge beim Ansprechpartner für die Berufspraktika liegen:
a) ein Antrag auf Bewilligung des Praktikums. Dem formlosen schriftlichen Antrag mit
  • Name und aktueller (!) Anschrift des Praktikanten
  • Schnellkontakt (e-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer)
  • Praktikumszeitraum (nicht nur Arbeitstage)
  • Praktikumsstelle
muss zusätzlich

b) eine Bestätigung der Praktikumsstelle beigefügt werden, aus der die Art der Tätigkeit hervorgeht. Aus der Bestätigung muss außerdem ersichtlich werden, dass das Praktikum einen geoökologischen Bezug haben wird. Der Prüfungsausschuss teilt schriftlich mit, ob das Praktikum den Voraussetzungen entspricht.
Die Bestätigung der Praktikumsstelle (eine e-Mail reicht nicht aus!) muss Folgendes beinhalten:
  • Name und Adresse der Praktikumsstelle
  • Kontaktperson (mit e-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer)
  • Name des Praktikanten
  • Praktikumszeitraum (nicht nur Arbeitstage)
  • Praktikumsinhalte (!!!)
top

Wer zahlt mir das Praktikum?

Manche Praktika werden von den anbietenden Institutionen mitfinanziert, viele auch nicht. Vereinzelt gibt es gesponsorte Praktika, etwa über das Programm Praktikum für die Umwelt. Über Fördermöglichkeiten zu Auslandspraktika vgl. z.B. die einschlägigen Seiten des DAAD, weitere Möglichkeiten s. Praktikantenservice der Bachelor-Studiengänge der Uni Bayreuth. top

Kann ich ein Praktikum während eines Urlaubssemesters machen?

Das Praktikum ist Teil des Studiums wie Seminare etc. Deshalb ist die Anerkennung leider nur möglich, wenn man während des Praktikums zum Studium eingeschrieben war. Wenn man vorübergehend an einer anderen Universität als der Uni Bayreuth eingeschrieben war, muss nachgewiesen werden, dass das Praktikum Teil des dortigen Studiums war (siehe die folgende Frage). top

Kann ich ein Praktikum während eines Ausslandsstudiums machen?

Wenn man vorübergehend an einer anderen Universität als der Uni Bayreuth eingeschrieben war und in dieser Zeit ein Praktikum gemacht hat, kann man es sich unter bestimmten Bedingungen nachträglich anrechnen lassen:
a) Es muss nachgewiesen werden, dass das Praktikum ein Teil des dortigen Studiums war. Man muss also zur Zeit des Praktikums eingeschrieben gewesen sein und ein Bestätigungsschreiben von der Auslands-Uni oder einen Studienplan vorlegen, aus denen hervorgeht, dass das Praktikum Teil des Auslandsstudiums war.
b) Außerdem braucht man wie üblich ein Praktikumszeugnis und eine Bestätigung über Dauer und Inhalte durch die Praktikumsstelle. Ferner besteht auch noch die Möglichkeit der Doppelimmatrikulation. In diesem Fall kann man das Praktikum ganz normal im Rahmen des hiesigen Studiums machen. top

Was passiert nach dem Praktikum (Tätigkeitsbericht)?

Möglichst bald nach dem Praktikum sollen zwei Dinge beim Ansprechpartner für die Betriebspraktika abgegeben werden:

a) ein Ergebnis- und Tätigkeitsbericht im Umfang von etwa 5 bis 10 Seiten, der von der Ausbildungsstelle gegengezeichnet sein muss. Der Bericht sollte folgende Punkte beinhalten:

  • Vorstellung des Betriebes bzw. der Praktikumsstelle
  • Aufgaben des Praktikanten
  • Erläuterung der durchgeführten Tätigkeiten
  • Diskussion der Ergebnisse
  • Einschätzung des Praktikums
b) eine Praktikumsbescheinigung, in der neben den Angaben zur Person und aktuellen (!) Adresse die Dauer des Praktikums und etwaige Fehltage stehen (Fehlzeiten können grundsätzlich nicht angerechnet werden). Wenn Sie nur ein Original der Bestätigung haben, behalten Sie es für Ihre Unterlagen - eine Kopie reicht aus.
Die Anerkennung des Praktikums wird vom Prüfungsausschuss an das Prüfungsamt gemeldet. top