Geoökologie - Bachelor of Science

Vortragsreihe Ökologie und Umweltforschung SS 2009

Donnerstag 16:15-17:45 H6, Geo

Falls Sie gerne per E-Mail benachrichtigt werden, können Sie sich an unserer Mailingliste anmelden.


Prof. Dr. Peter Horn
IAEA-Experte für Isotopengeochemie, Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie, München
Donnerstag, 28.05.2009 16:15-17:45 H6:

Isotopenanwendungen der Elemente H, C, N, O, S, Sr, Pb in der Forensik, bei Lebensmittelfälschungen und bei Untersuchungen von Mumien der Nasca-Zeit

Der Vortragende geht auf die wesentlichen Grundlagen der massenspektrometrischen Methoden und die Anwendungen von Isotopensignaturen der o.g. Bio- und Geoelemente ein, welche zur Herkunftsbestimmung von Lebensmitteln und Getränken und damit - unter anderem - zur Aufklärung von Etikettenschwindel eingesetzt werden können.

Des Weiteren werden Ergebnisse der Isotopenanalytik an zu unterschiedlichen Lebenszeiten gebildeten menschlichen Geweben (Haut und Haare, Nägel, Knochen und Zähne) zur Aufklärung der Herkunft von Individuen und zur Bestimmung ihrer Wohnorte zu verschiedenen Lebzeiten diskutiert.

Beispiele zur Demonstration des Potentials der Isotopenmethoden betreffen Herkunftsbestimmungen unbekannter rezenter Toter aus Deutschland, sowie Eingrenzungen der ehemaligen Lebensräume nascazeitlicher Menschen (1000 v. Chr. - und ihre Ernährungsweisen). Auf Schwierigkeiten bei eindeutigen Interpretationen der Isotopen-ergebnisse wird explizit hingewiesen.

 



Weitere Informationen:Export as iCal: Export iCal
zurück zur Liste